Prof i.R. Dr. rer. nat. habil. Heiner Bubb

Technische Universität München

Lehrstuhl für Ergonomie

E-C-N – Rückblick und Ausblick

Der Aufbau und die Etablierung des Ergonomischen Competenz-Netzwerkes (E-C-N) wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen eines Verbundprojektes gefördert. Eingebunden in diesen Verbund war der Lehrstuhl für Ergonomie der TU München, das Institut für Arbeitswissenschaft der TU Darmstadt, die Tecnomatix-AnySIM Simulationssysteme GmbH in Aschheim- Dornach und die TECMATH AG in Kaiserslautern. Ziel war die Erstellung einer Dienstleistungsplattform, welche es insbesondere klein- und mittelständischen Unternehmen erlaubt, über interaktive Abfragemasken passende Qualifizierungsveranstaltungen oder Beratungspartner genannt und vermittelt zu bekommen. Seitens der GfA hatte man die Hoffnung, die Pläne für eine GfA-Akademie in die Förderung des BMBF zu integrieren. Nach Beendigung der Förderung wurde am 12. September 2001 in Stuttgart das Ergonomie-Kompetenz-Netzwerk e.V. gegründet. In dem Vortrag wird das Auf- und Ab dieses Netzwerks an einigen Beispielen dargestellt. Neuen Aufschwung nahm das ECN am 5. März 2010 unter der neuen Vorstandschaft von Herrn Dr.-Ing. Stephan Riedel, Dr.-Ing. Frank Gillmeister, Wolfgang Schneider und Dr.-Ing. Herbert Rausch. Die wesentliche neue Aktivität war neben der Präsenz des ECN auf verschiedenen Messen die erfolgreiche jährliche Durchführung eines ECN-Kongresses sowie die Auslobung eines ECN-Ergonomiepreises für die Kategorie „innovative Ergonomie“ und „handgeführtes Produkte“. Aktivitäten, durch die die Bekanntheit ergonomischen Wissens in breitere Kreise wirksam gefördert werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
E-C-N e.V. © 2021