Prof. Dr.-Ing. habil. Sascha Stowasser

ifaa - Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e.V.

Direktor

KI erobert die Arbeitswelt - Auswirkungen und erfolgreiches Change-Management

Künstliche Intelligenz (KI) steht im Fokus: Daher erscheint es kaum überraschend, dass zahlreiche nationale und internationale Vertreter der Wirtschaft, Politik und Wissenschaft die KI bereits als prägende Universaltechnologie dieses Jahrhunderts einstufen. KI bietet nicht nur allerhand Chancen für innovative Geschäftsmodelle von Unternehmen und Institutionen. Die Arbeitswelt in den Unternehmen erfährt ebenfalls umwälzende Veränderungen. KI-Instrumente oder lernende (Arbeits-)Systeme entwickeln die Arbeitswelt 4.0 zur Arbeitswelt 5.0. Steht die Arbeitswelt 4.0 im Fokus der vernetzten Digitalisierung und der Flexibilisierung von Arbeitsort, -zeit, -organisation sowie Handlungsfreiheit, so wird die Arbeitswelt 5.0 mit intelligenter Assistenz, lernenden Robotern und benutzeroptimierter Informationsbereitstellung bereichert. KI kann im Arbeitsprozess sowohl Produktivität und Wirtschaftlichkeit fördern als auch zum Treiber einer neuen Unternehmenskultur werden. Mit der Einführung können aber auch unerwünschte Folgen und Gefahren verbunden sein.  Der  Beitrag verfolgt das Ziel, die Auswirkungen der KI auf die Arbeitswelt zu skizzieren und für die Anforderungen des Change-Managements bei Künstlicher Intelligenz zu sensibilisieren und Orientierung für die praktische Umsetzung der Einführung von KI-Systemen in den verschiedenen Phasen des Change-Prozesses zu geben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
E-C-N e.V. © 2021